Innovate. Influence. Impact.
Medialabel Logo

10 Tipps für mehr Erfolg auf Instagram

Täglich surfen mehr als 500 Millionen Menschen auf Instagram und das Interesse an sozialen Medien ist so hoch wie nie zuvor. Vergleichsweise klein ist der Anteil der täglich aktiven Content Creator. Du hast eine Instagram Seite und möchtest diese aktiver bewerben?

Im folgenden Artikel möchten wir dir zeigen, wie du Instagram am effektivsten nutzt und im Laufe der Zeit eine aktive Community aufbaust.

1. Nutze die richtigen Hashtags

Nachdem du deine Inhalte erstellt hast, wird es Zeit diese der Community zu präsentieren und zeitgleich neue Personen für welche dieser Beitrag ebenso interessant sein könnte vorzustellen.

Das Verwenden von Hashtags macht es den Personen, die nach spezifischen Beiträgen suchen, leichter deinen Content zu finden.

Welche Hashtags du verwenden solltest, hängt stark von deiner Nische ab und sollte immer vorab analysiert werden. Es gibt viele kostenlose Onlinetools, die dir bei der Analyse der richtigen Hashtags helfen können, ebenso lohnt sich immer ein Blick bei den Mitbewerbern.


! Pro Tipp !

Verzichte auf eine riesige Anzahl von Hashtags, das beeinträchtigt die Lesbarkeit deiner Beiträge und kann sich negativ auf die Reichweite der Beiträge auswirken.

2. Timing der Posts

Neben der Nutzung der richtigen Hashtags solltest du auch den Zeitpunkt deiner Beiträge berücksichtigen.

Ein Ansatz besteht darin, zu analysieren, was in der Vergangenheit für dich funktioniert hat und was nicht. Ein anderer Ansatz ist die Zusammenarbeit mit einer Marketing-Agentur. Diese kann deine Daten tracken, auswerten und dir wertvolle Insights und Tipps ermitteln.

3. Zusammenarbeit mit anderen Creator

Klassisch nach dem Motto: “Team work makes the dream work!”

Setze dich mit anderen Kreativen aus deiner Nische zusammen und arbeitet an gemeinsamen Konzepten. Es gibt viele Wege diese zu kontaktieren, sei es via Direktnachricht auf der Plattform oder auf Messen und Events.

Mögliche Konzepte können beispielsweise Challenges, Gewinnspiele oder ein gemeinsames Content-Projekt sein.

4. Influencer Marketing & Sponsored Ads

Influencer Marketing und Sponsored Ads können dir helfen, eine breite und auf deine Nische zugeschnittene Zielgruppe zu erreichen.

Bei Sponsored Ads kannst du durch zielgruppenspezifisches Targeting vorab festlegen, für wen deine Beiträge interessant sind, und die Plattform zeigt deinen Beitrag vorrangig dieser Zielgruppe. Das hat den Vorteil, dass du genau die Personen erreichst, die du erreichen möchtest.

Wer nicht die nötigen Ressourcen dafür hat, hat die Möglichkeit, sich dort von einer Agentur unterstützen zu lassen und deren Pool an Content Creator zu nutzen.

5. Trends

Sei es ein Trendthema oder ein aktuelles Ereignis, die Ausrichtung deiner Inhalte auf Trends kann das Engagement auf deinen Plattformen erhöhen und virale Reichweiten generieren. Ein gutes Beispiel aus der Vergangenheit dafür, die ist Ice Bucket Challenge. Bei dieser haben sich Influencer aller Welt für einen guten Zweck abgekühlt. Seht selbst:

6. Story Highlights

Sobald ein User mit deinem Content interagiert und nachfolgend deine Seite besucht, sollte dieser sofort erkennen, was deine Seite für einen Mehrwert bietet und Zugriff auf Inhalte haben, die deiner Community bisher besonders gefallen haben.

Ein Lösungsansatz dafür ist das Story-Highlight Feature von Instagram. Dort kannst du deine Lieblingsstorys verewigen und im oberen Bereich des Profils zugänglich machen.

10TIPPS_IG_-Story-Highlight-explanation

7. Optimiere dein Layout

Deine Audience folgt dir nicht nur für deine Inhalte der Vergangenheit, sie möchte wissen, was du in der Zukunft planst und welche Ideen du verfolgst. Es sollte auf den ersten Blick erkennbar sein, welche Inhalte auf deiner Seite zu erwarten sind und worum es im Kern geht.

Pro Tipp: Schau dir deine letzten 9 Beiträge an und analysiere den ersten Eindruck beim Besuch deiner Seite. Wie wirken Filter, Beiträge und der Aufbau der Seite für dich?

Fühlst du dich durch deine eigenen Inhalte angesprochen?

Das Layout deiner Seite ist eine unterschätzte Möglichkeit, das Engagement auf den eigenen Plattformen zu erhöhen.

8. Kontinuität

Verfolgst du einen gewissen Rhythmus oder eine einheitliche Strategie beim Posten? Du sparst viel Zeit und Aufwand, wenn du einen Teil deiner Beiträge vorbereitest und diese in einen einheitlichen Rhythmus teilst.

Ein Beispiel eines bekannten Instagram Bloggers ist der “ New Music Friday”. Jeden Freitag stellt der Content Creator pünktlich zum Wochenende seine neuen Lieblingslieder vor.

Aufgrund der Kontinuität seiner Inhalte hat sich eine große Fangemeinde dieses Formats gebildet, was verdeutlicht, wie wichtig Planung und Ausdauer sind.

9. Content Strategie

Um aus der Masse der Content Creator herauszustechen, ist guter Content der Schlüssel zum Erfolg. Du solltest dir einen Plan machen, welchen Content du wann posten möchtest und ständig über neue Formate nachdenken.

Achte darauf, welche Sprache die Plattform aktuell spricht. Am Beispiel Instagram lässt sich aktuell gut erkennen, dass aus früheren Bilderstrecken nun vorrangig Reels als Content zentriert werden. Integriere dies in deiner Strategie und deine Reichweite auf Instagram wird sich deutlich steigern.

10. Authentizität

Der vielleicht wichtigste Punkt. Sei du selbst. Es ist erfrischend zu sehen, wenn ein Content Creator für sein Thema brennt und sich nicht verstellt.

Authentische Inhalte und Einblicke auf Augenhöhe werden dir helfen, eine eigene Community aufzubauen.

https://giphy.com/embed/lAINb1Pt25Y4bI014J

via GIPHY


! Pro Tipp !

Zeige Einblicke hinter die Kulissen, das ist super authentisch und zeigt auch einmal die unglamouröse Seite des Creator Alltags.

read more